Posts by Tibuss

    Die Rechnung von Tibuss habe ich jetzt nicht im Detail nachvollzogen. Von daher weiß ich jetzt nicht ob die Abschätzungen passen. Aber ich fände es bedenklich, wenn die Gipfelquests in die Nähe einer ähnlichen Ausbeute wie Ini Laufen kommt oder sogar besser sind. Ich finde, die Leistung in den schwierigeren Instanzen mit einem höheren Risiko sollte schon deutlich mehr belohnt werden. Und das schreibe ich jetzt als jemand, der nicht so häufig in den hohen Instanzen unterwegs ist, und schon gar nicht alleine Farmen kann (weil ich primär Priester oder Ritter spiele und kein passendes DD Equip habe).


    Ich fände das nicht im geringsten bedenklich, da von dem Schwierigkeitsgrad her viele Gipfelquests objektiv schwerer sind als auf einem einfachen Instanzmodus Mobs zu farmen. Alle Quests ab Betho verlangen von dem Spieler, einen Normal-Mode Boss zu besiegen, welcher ab dem Punkt >20 Millionen LP besitzt. Dahingegen sind die 1,1 Millionen LP von Mobs auf dem einfachen Modus in Eis/Sonne/Seelen wesentlich einfacher zu bewältigen.

    Nach dem Herauskommen des Updates habe ich mir wieder einmal an den Kopf gefasst. Die einzige Änderung, die tatsächlich positiv ist, ist das Halbieren der benötigten Erfahrung. Ob das Heruntersetzen der benötigten Fragmente etwas gutes ist, kann jeder für sich selber entscheiden.


    Allerdings sind die neuen Quests für die Gipfelerfahrungsspähren in ihren Belohnungen überhaupt nicht durchdacht.

    Die 4 Quests sind wie folgt:


    6 Fragmente -> 50k (8,3k EP/Fragment)

    10 Fragmente -> 100k (10k EP/Fragment)

    45 Fragmente -> 500k (11,1k EP/Fragment)

    84 Fragmente -> 1kk (11,9k EP/Fragment)


    Wenn man nun von dem Maximum ausgeht:


    12 Gipfeljagden täglich, bei denen man als Erster 13 Fragmente bekommt.

    Damit könnte man theoretisch jeden Tag alle 4 Quests (benötigen 145 Fragmente) mit den erworbenen 156 Fragmenten abschließen.

    Dies bringt 1,65kk EP täglich, und würde damit immer noch 40 Tage (39,5) brauchen, um die Gipfelstufe 2 zu erreichen.

    Abgesehen davon, das dies absolut unmöglich ist, wäre es IMMER NOCH ein zu langsamer Fortschritt.


    Wenn wir von einem realistischen Beispiel ausgehen, können sehr aktive Spieler 4 Mal am Tag die Gipfelquest abschliessen (18/20/22/24 Uhr), und dabei im Schnitt 20 Fragmente erwerben (mit der Voraussetzung, dass der Spieler zumindest 1 Mal unter den Top 3 ist).

    Dann würde ein solcher Spieler nach knapp einer Woche (7,25 Tage) einmal alle 4 Umtauschquests abschließen. Bei einer solchen realitätsnaheren Rechnung würde es dann 286 Tage dauern, um die Gipfelstufe 2 zu erreichen. Dabei ist selbst dieses Beispiel für einen normalen Feierabendspieler zu hoch angesetzt.


    Es ist zwar schön, dass hier versucht wurde, eine Alternative zum "langweiligen" EP-Farmen in Sonne/Seelen/Eis leicht zu schaffen, allerdings ist diese Alternative nun sehr ineffektiv. Dadurch wird es verständlicherweise kaum Motivation geben, die objektiv schwereren Inis ab Betho normal (schwerer im Vergleich zum Farmen in den einfachen Modi) überhaupt in Angriff zu nehmen, wenn die Belohnung dafür einfach so niedrig ist.


    Dazu ein Vergleich:


    Ohne Jegliche Buffs bringt ein Elitemob auf den einfachen Modis 420 Gipfel-EP. Mit einer mittelmäßig effektiven Farmmethode kann man den ersten Raum in Sonne in 3 Minuten komplett clearen. Die vorhandenen 27 Mobs würden damit 11.340 Gipfel-EP geben.


    Nach einer Woche Gipfelquest erledigen würde der Spieler in dem vorhergegangenen "realistischen" Beispiel 1,65kk Gipfel-EP bekommen. Der zeitige Aufwand für 7*4=28 Gipfeljagden läge dabei etwa bei 15 Minuten pro (dies ist eine grobe Schätzung, und hängt natürlich von denen für die Gipfeljagd benötigten Instanzen ab), damit insgesamt bei 420 Minuten pro Woche.


    Um die gleiche Anzahl an Gipfel-EP durch den einfachen Modus zu erlangen, müsste man dafür 1.650.000/11.340=145,5 Mal durch Sonne einfach laufen. Dies entspräche einem Zeitaufwand von 145,5*3= 436,5 Minuten.


    Daraus könnte man folgern, dass Sonne farmen und Gipfeljagden abschließen mit jeweils 436 und 420 Minuten Zeitaufwand etwa im gleichen Verhältnis steht. Doch der springende Punkt, der das Sonne farmen um ein VIELFACHES effektiver macht, ist die Erhöhung der EP-Erfahrung durch Buffs. Dazu zählen:


    Flügel (24%-58,5%)

    Erfahrungsrunen (realistisch 12-60%)

    Sternbildbegleiter (50% und 75%)

    alle 20%-Begleiter (Junger Sternbild/Partnerresonanz/Spirituelle Hälfte/verwandte Seele/Segen des Boca/Segen des Frosches)

    Gildenburgturm für Erfahrung (5-50%)

    Erfahrungstränke (50%-100%)

    Gruppenerfahrungstränke (30%)

    Titel (~10%)

    Brezeln-Bufffood (10%)

    Melone -Bufffood (50%-60%)


    Bigos-Bufffood (50%)

    Hochzeitsfood (15%-45%)


    und EP-Events an sich (verdoppeln/verdreifachen der EP).


    Selbst mit den "Permanenten/günstigen Buffs" (Flügel-24/Erfahrungsrunen-2x30/Gildenburgturm-25/Erfahrungstrank-50/Hochzeitsfood 15=174%) verkürzt man damit die benötigte Zeit von 436,5 auf (436,5/(1,00+1,74)=159 Minuten, und ist damit um ein Vielfaches schneller als mit den Gipfeljagden.



    Als Fazit würde ich sagen, dass die Einführung der Umtauschquests zwar gut gewollt sein mag, jedoch in ihrer Umsetzung einfach nicht durchdacht ist. Die Belohnungen sind einfach zu niedrig, um die Quests als benutzbare Alternative zu der bisherigen Farmmethode zu sehen.



    Ein Verbesserungsvorschlag meinerseits wäre logischerweise eine Anhebung der Belohnungen auf ein Niveau, was in etwa dem Farmen in Sonne entspricht. Jeder, der sich dort seine Gipfel-EP holt, tut dies mit ziemlicher Sicherheit mindestens mit:


    +16er Flügel (39,6%)

    2xErfahrung-IV-Rune (96%)

    20% Begleitern (mindestens Junger Sternbildbegleiter, Spirituelle Hälfte und Partnerresonanz =60%)

    Gildenburgturm (25%)

    Erfahrungstrank (50%)

    Hochzeitsfood (15%)

    Titel (10%)


    Damit hat der durchschnittliche EP-Farmer 100+39,6+80+60+25+50+15+10~=380%

    Außerdem braucht der durchschnittliche Farmer für die 27 Mobs in Sonne nur 2:30 Minuten anstelle von 3, und der Großteil aller Spieler lässt sich nur durch ein EP-Event zum Farmen verleiten (*2). Also:


    3,8*2*11.340 = 86k EP pro Run

    1,65kk EP (durch Abschließen aller Umtauschquests) / 86k EP pro Run = 19 Runs

    19 Runs á 2:30 Minuten = 47,5 Minuten (zum Vergleich: Zeitaufwand Gipfeljagden ~420 Minuten)

    Diesen Wert halte ich für einen EP-Farmer als ein absolutes Minimum.



    Daher würde ich, um die Quests zu passablen Alternativen zu machen, die Belohnungen mindestens verzehnfachen. Die Belohnungen würden damit auf 500k/1kk/5kk/10kk steigen, was ich für angemessen halte.




    MfG


    Tibuss

    zu 1. Gipfelschneise bräuchtest du nur für Ini HM. Zone kannste normal questen, wenn du die voran gegangenen gequestet hast, Epische Questreihe.

    auch für die Instanz auf Normal, wo die Mobs Level 108 sind, braucht man die Gipfelstufe erfüllt. Außerdem wäre es ja schön, wenn die Erfahrung durch das Questen nicht komplett ins Leere geht.



    zu 2.2 Finde ich Blödsinn

    warum blödsinn? Die Quest alleine hat auf unserem Server die Anzahl der Gildenübergreifenden Iniläufe extrem erhöht. Ich glaube, dass das Gemeinschaftsgefühl und miteinander noch einmal mehr gesteigert wird, wenn alle auf einmal an einem Tag z.B. Kulech oder Riten laufen müssen. Da werden sich bestimmt viele Spieler verschiedener Gilden zusammenfinden, und genau dafür ist meiner Meinung nach ein MMO da.

    Hallo,

    auch ich möchte hier mal meine Gedanken zur "Gipfelstufe" äußern.


    1. "Überquerung der Gipfelschneise"

    Ich finde es an sich ein super Konzept, sich das "Prestige-Level" durch das Besiegen schwerer Bosse zu erarbeiten. Allerdings ist es, wie viele schon erwähnt haben, extrem schwer, für nicht High-End-Spieler, die trotzdem die neue Zone genießen wollen und Quests und Erfahrung sammeln wollen, diese Quest zu erfüllen. Auch finde ich, eine 20%-Dropchance bei den Bossen vermittelt nicht das Gefühl von "Prestige", wenn vergleichsweise viel Glück dabei im Spiel ist.

    Mein Vorschlag wäre, die Quest etwas anzupassen, damit sie zum einen mit mehr Beständigkeit und weniger Zufall abschliessbar ist, zum anderen aber auch für nicht HM-Ini-Läufer möglich ist.

    Dafür könnte man die Quest wie folgt aufbauen:

    Zum Erfüllen der Quest gilt es, 100 Kristalle von jeweils Zeyj, Sonnenlicht und dem Phantom Anubis zu erlangen.

    Die Bosse droppen nun je nach Schwierigkeit unterschiedlich viele dieser 100 Kristalle, beispielsweise 25 auf Schwer, 10 auf Normal und 2 auf Einfach. Damit können auch kleine Gilden langsam aber sicher sich die Quest erarbeiten, und für die High-End-Gilden gibt es keine extremen Ausnahmefälle, wo teils bis zu 30 Versuche in einer Instanz benötigt werden, um den Kristall zu bekommen.

    Logischerweise würde diese Version auf einfach etwas länger dauern, aber nach meiner Definition kann man damit seinen "Prestige"-Status durch Durchhaltevermögen auf den einfachen Modi und durch Fähigkeit auf den schweren Modi beweisen.



    2. Benötigte Erfahrung zum Leveln der Gipfelstufe

    Das Erreichen der Gipfelstufe 5 scheint aktuell für die meisten in unendlich weiter Ferne zu liegen. Ich selber habe mich schon an dem Farmen von Erfahrung probiert, und teile hier mal meine Ergebnisse mit.


    Nach 2 Stunden im Sonnentempel auf Leicht: 6.108.000 Erfahrung

    mit

    Gildenburg-Buff, 4x20%-Begleiter, Erwachsener und Legendärer Sternbild-Begleiter auf EP, 2xErfahrung IV-Rune, Hochwertiger Erfahrungstrank, Gruppenerfahrungstrank, +17 Flügel, Hochzeitsfood und 10%-Titel

    Das entspricht 4,68% zu Stufe 2.

    Davon kann nun jeder halten was er möchte, allerdings möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass das ganze OHNE EP-EVENT gemacht wurde. Klassenkombination war Bewahrer/Kundschafter, falls dies von Interesse ist.


    Dazu hätte ich folgende Vorschläge:

    2.1 Wenn die Erfahrung hochgesetzt werden sollte, die man bekommt, sollte diese höchstens auf 2/100 verdoppelt werden, allerhöchstens auf 2,5/100. Dann würde man bei 2 Stunden EP-Farmen etwa 12/15kk, bei einem kleinen EP-Event 24/30kk und bei einem großen EP-Event 36/45kk Erfahrung bekommen. Bei einer noch höheren Rate wäre das Gipfellevel 5 schon zu schnell erreicht. Für Heiler gilt natürlich, dass man sich einen oder mehrere Freunde in der Gilde suchen sollte, die bei dem EP-Farmen helfen, schließlich kann jeder die Erfahrung gebrauchen. Und bevor das Argument kommt, dass man ja alleine an viel mehr EP kommen würde: Ein bisschen Aushelfen sollte bei jedem drin sein, ansonsten brauch man kein MMORPG zu spielen.


    2.2 Eine weitere Methode wäre das Einführen von mir genannter "Gipfel-Tagesquests". Das wären sich täglich ändernde, Instanz-fokussierte Tagesquests, die einen erschwinglichen Teil an Gipfel-Erfahrung geben. Meiner Idee nach gäbe es dann 3 verschiedene Tagesquests mit verschiedenem Schwierigkeitsgrad:


    Für die einfache Quest müsste man den letzten Boss in einer Instanz von der Verlassenen Abtei bis Grabmal des Kawaks (20-62) besiegen. Diese würde 250.000 Erfahrungspunkte geben.

    Für die mittlere Quest müsste man den letzten Boss in einer Instanz von Burg Grafu bis Grotte des Grauens (65-85) besiegen. Diese würde 1.000.000 Erfahrungspunkte geben.

    Für die schwere Quest müsste man den letzten Boss in einer Instanz von Säule von Morfan bis Grabmal der Seelen (87-100) besiegen. Diese würde 2.500.000 Erfahrungspunkte geben.


    Bei diesen Quests wäre es vernünftig, wenn Erfahrungssteigernde Buffs keine Wirkung hätten.


    2.3 Eine dritte und letzte Methode wäre, das Bosse generell (unabhängig von der Spielerzahl in der Gruppe!) eine gute Menge an Gipfelerfahrung geben, sodass z.B. je nach Schwierigkeitsstufe

    und Boss zwischen 25.000 und 250.000 Gipfelerfahrungspunkte erhalten werden.

    Mögliche Werte hierfür:

    einfach: 20.000/22.500/25.000/27.500/30.000 (von Boss 1 bis Boss 5)

    normal: 80.000/90.000/100.000/110.000/120.000 (von Boss 1 bis Boss 5)

    schwer: 200.000/225.000/250.000/275.000/300.000 (von Boss 1 bis Boss 5)



    3. Extra-Buff "Gipfelstufe x"

    Ich finde es etwas schade, dass für die Gipfelstufe einfach nur ein permanenter Buff gegeben wird, der aktuell auch noch ab und zu aus der Buffleiste verschwindet.

    Da könnte man auf irgend eine Weise ein neues Interface-Element einbauen, ähnlich wie das der Cenedrile, da viele Klassen schon lange Probleme mit zu vielen Buffs haben, und ein zusätzlicher permanenter Buff bei dem Problem nicht wirklich hilfreich ist. (Andererseits könnte man die maximale Anzahl der Buffs/Debuffs erhöhen, aber ich halte es für extrem unwahrscheinlich, dass das jemals umgesetzt wird.)



    Das soweit sind meine Meinungen und Erfahrungen zu der Gipfelstufe bis jetzt. Es würde mich freuen, wenn einige der Buntschreiber meine Meinung weiterleiten könnten, und selbstverständlich alle hier ihre eigene Meinung zu der ganzen Geschichte äußern würden. Vielleicht habe ich ja etwas nicht bedacht oder übersehen, oder man ist einfach nur anderer Meinung, auf Diskussion lasse ich mich hier gerne ein!

    wenn die wahrscheinlichkeit 0,001% ist, tritt das Ereignis nach 100.000 versuchen ein, nicht 1000. Ausserdem kann man sich das als Würfel mit 100.000 seiten vorstellen, wobei eine 100.000 würfeln heisst, dass das ereignis zutrifft: man könnte nach dem ersten würfeln eine 100.000 bekommen, oder nach dem 593 wurf, aber auch erst nach dem 39.000.000 wurf.

    Natürlich ist die wahrscheinlichkeit dafür extrem gering, aber sie existiert.

    Als follow-up auf meinen Post: Ich würde mich ja beim Support melden und dort beschweren, aber es wurde ja leider nichts regelwiedriges gemacht, da die BK-Regeln einfach grossartig sind.

    Danke an xoxox für das Zerstören unseres Stalls durch die Wand. Ich weiss nicht was mit den Leuten nicht stimmt, die unbedingt unfair spielen müssen, aber ich kann einen Besuch beim Therapeuten dringlichst empfehlen!


    Beitrag bearbeitet + Ermahnung wegen Missachtung der Community-Richtlinien | Zhirelia

    da die gruppen gebuggt sind ist das spiel wahrscheinlich verwirrt in welcher "version" der instanz sich ein spieler befindet, deswegen wird der spieler genau so wie beim gruppe auflösen nach dem letzten boss aus der ini gekickt.

    Interessant zu sehen, wie sich das jetzt im BK verhalten wird

    Nach einen Test folgendes Ergebnis:
    Gruppe aufmachen, Webefluch geht auf alle.

    Nach Zonenwechsel in die GIldenburg wurde der Webefluch nicht mehr an Gruppenmitglieder verteilt, nur der Caster selbst bekommt den Buff.


    Edit: das gleiche Problem auch bei Feuerübung, Naturkristall-Buffs und Musikinstrumenten

    Nachdem ihr uns rauscritten lassen habt die erste Hälfte des Bks und wir dadurch ewig keinen Herold hatten und nie gegen euch kämpfen konnten, weil keiner bei euch ankam, kann ich nur sagen, dass das wohl irgendwie Karma ist.


    Ich fand den restlichen Bk sehr spannend und schön.

    ja ich kann das zum teil nachvollziehen, zum teil aber auch nicht. WIr haben für uns auf jeden Fall beschlossen, ab sofort stärker auf diese Buffs zu achten, da die für alle eine unnötige qual sind. Ab sofort sollte keiner mehr mit dem Buff bei uns den BK betreten.

    Dafür entschuldige ich mich, und danke dann doch nochmal für den BK ;)

    i never said you broke the rules, and the member with the wishing well buff was gone after about 15-20 minutes. these crashes happened to us aswell.


    I just said that it was a bad move.

    thanks to burningeyes for destroying our stable through the walls

    i don't know how desperate you have to be to make a siege war this unfair (not even considering magically immune knights) but thats a really bad move


    here's to never fighting you again


    edit: we had someone with the wishing well buff in siege war, i know, after we noticed the dcs we made him leave the siege war. so further sabotage was not really necessary

    gz an thechiller für eine unglaublich armselige aktion, magisch immune ritter, und bei nem bk auf dem selben server... selten so was lächerliches gesehen

    ganz großer charakter!